5 Tipps wie man eine Leseflaute ablindert.. oder auch: Wie Sara es halbwegs geschafft hat heraus zu kommen.

1. März 2017

Hallo meine Lieben,

da melde ich mich wieder und nun ist die Flaute komplett verschwunden und ich mit neuem Elan zurück - auch wenn die nächste Klausurphase immer näher rückt. 
Da ich immer nach Tipps und Tricks gesucht habe und mir in den 3 Jahren, die Bücherduft nun existiert, auch welche angeeignet habe, gibt es heute meine 5 Tipps gegen eine Flaute.

Ich weiß, dass sie nicht jedem helfen und es von Person zu Person unterschiedlich ist, aber vielleicht ist für euch genau der richtige dabei. 

{Rezension} Steinmetz, M. H.: 666

16. Februar 2017



M. H. Steinmetz | Auftakt einer Reihe {Band 2: Abaddon} | Erscheinung: 5.11.15 | Papierverzierer Verlag | 292 Seiten | Kaufen?

Inhalt

Lucy ist das neue Sternchen in der Gothic-Szene. Mit ihrer Band Hell's Abyss startet sie in New York gerade durch. Das ändert sich jedoch schlagartig als sie nach einem Blackout bei einem toten Mann aufwacht und sich an nichts erinnern kann. Stück für Stück setzt sich jedoch das Puzzle zusammen.

Neues Design und neuer Ehrgeiz für Bücherduft

12. Februar 2017

Guten Morgen meine Lieben,

schon das neue Design entdeckt? Es baut auf ein Grundgerüst auf, das mir Ines von The Call of Freedom and Love erstellt hat. Noch einmal Dankeschön dafür. :)
Das neue Design ist der erste Schritt, um aus der Blogpause heraus zu kommen. In den nächsten Tagen werde ich fleißig neue Ideen versuchen auszubauen und umzusetzen. Meine Leseflaute schwindet auch langsam und ich kann wieder in neue Welten eintauchen und mit den Protagonisten fühlen. Das Einzige was fehlte, war Zeit und ein tolles Buch, das mir wieder die Freude am Lesen zeigt. In dem Fall war es Begin Again zu Beginn des Jahres, zu dem auch noch eine Rezension kommen wird. Ich freu mich auf jeden Fall wieder unter den Bloggern zu sein. 

Wünscht ihr euch irgendetwas Bestimmtes, das ihr hier auf Bücherduft sehen wollt?

Liebste Grüße und einen schönen Sonntag
Sara♥

Kleine Blogpause, die Aussicht auf eine Rückkehr und Vorsätze für das neue Jahr.

29. Dezember 2016

Hallo meine Bücherwürmchen,

schon seit knapp zwei Monaten habe ich auf dem Blog nichts mehr gepostet und schon zuvor ließen die Beiträge zu wünschen übrig, wie ich finde. Auf Facebook habe ich ja schon meine Flaute angekündigt und nun sitze ich hier mit meinem Blog und einer ewigen Buchflaute. Nun ist Schluss!

Ich habe vor  meinen Instagram-Account (@sarasbuecherduft) wieder zum Leben zu erwecken, um wieder in die Welt der Bücher eintauchen zu können, von der ich mich seit einigen Wochen fernhalte. Vielleicht werde ich so zu neuen Posts inspiriert, um im neuen Jahr euch mit neuen Ideen überraschen zu können.

Vielleicht haben auch einige von euch Tipps wie man solche Phasen gut überstehen kann? Denn bis jetzt hatte ich nicht mal Motivation um zu Lesen oder mir neue Bücher zu kaufen, was sehr untypisch für mich ist. So ergab sich nicht mal die Chance auf eine Rezension.

Ich wünsche euch aber noch einen guten und wundervollen Start in das neue Jahr und hoffe bald mit neuen Elan wieder dabei sein zu können.

Liebste Grüße
Sara ♥

{Rezension} Waldherr, Sarah Lilian:Sternendiamant. Die Legende des Juwelenkönigs.

9. November 2016

Sarah Lilian Waldherr | Auftakt einer Reihe {Band 2: Die Fürstin des Meeres | Band 3: Das Land der Feen | Band 4: Die Prinzessin des Lichts) | Erscheinung: Juli 2015 | Oetinger | 416 Seiten | Kaufen?

Inhalt 

Nachdem Fana von Blättern angegriffen wurde und sich in ein Schwein verwandelt hat, denkt sie, dass sie verrückt geworden sei. Dann stellt sich aber raus, dass sie ein Aurion ist und über magische Kräfte verfügt und der ursprüngliche Test. der ihre Kräfte aufspüren sollte, schief gelaufen ist. Nun wechselt sie an eine neue Schule in der sie lernen soll mit ihren Kräften zurecht zu kommen. Stück für Stück kommt sie dahinter, was die Simalia, das Schulschiff, zu verbergen hat und wie die ganzen Legenden ein großes Puzzle ergeben.

Meine Meinung

Anfang der Woche hat mich ein wunderbarer Brief der Autorin erreicht, sowie das Buch, und ich konnte kaum abwarten es zu lesen. Nach der Reihe von J. Vellguth habe ich sofort dieses Schmuckstück angefangen und bin restlos begeistert! Ganz und gar nicht das, was ich erwartet hatte.

"Puh, Internatstorys mit fantastischen Inhalten" Mein Gedanke immer wenn ich ein neues Buch in Richtung Fantasy anfange, wo der Protagonist kein Plan hat, was für ein Wesen er ist oder welche Kräfte der verfügt. Bei Sternendiamant hatte ich ein anderes Gefühl. Meine Neugier war nach einem Blick aufs Cover und in den Klappentext geweckt und ich musste es lesen. Erwartet hatte ich trotzdem eine 0815 Lovestory mit abgeklatschten Abenteuer in dem die Protagonistin auf einmal alle Kräfte kontrollieren kann - Von Wegen! 
Während das eigentliche Abenteuer bzw. die Bedrohung startet, konnte die arme Fana leider nichts oder nur wenig. Es tat mir leid, dass sie mit dem Schulstoff ihre Schwierigkeiten hatten, was aber kein Wunder war, nach dem sie erst spät von dieser Welt erfuhr. Dafür legt sie eine totale Entwicklung hin. (Ich muss nicht wiederholen wie wichtig ich das finde, oder?) Von der Ahnungslosen zu einer super Schülerin, die auch das Interesse zeigt ihre Kultur kennen zulernen. Außerdem legt sie einen totalen Hechtsprung bei ihrem Charakter hin. Während sie zu Beginn eher jemand ist der Kontra gibt, ist sie am Ende hin ruhiger und bedachter und sie weiß dann auch genau, was sie tut
.
Zur Handlung muss ich sagen, dass Sarah Lilian Waldherr wirklich ins Detail gegangen ist. Ich liebe
ja ohnehin Legenden, aber wie die Kinder einfach darauf kamen, ist der Hammer. Stück für Stück setzen sie ein großes Puzzle zusammen und das hat das Buch ausgemacht! Da war die eher zurückhaltende Liebesgeschichte ein guter Kompromiss, würde ich sagen und das sagt die, die ohne nicht kann.

Die Schreibweise war fabelhaft. Man kam nicht drum herum durch das Buch zu fliegen. Ich freu mich auch schon auf den zweiten Band und bin gespannt wie es weiter geht.
Alles in Allem war es ein Buch voller Abenteuer mit einem Rätsel, das der Leser mit den Protagonisten lösen durfte.