{Rezension} Verführung der Schatten, Kresley Cole

7. Mai 2017


Kresley Cole | Originaltitel: Dark desires after Dusk | Band 5 der Immortals After Dark Reihe | Erscheinung: Oktober 2010 | Lyx  | 432 Seiten | Kaufen?

Inhalt

Holly ist eine Halbwalküre. Laut Prophezeiung soll ihr Kind die Balance zwischen Gut und Böse auf die Probe stellen. Cadeon, kurz Cade, beobachtet Holly aus der Ferne und es trifft ihn wie ein Blitzschlag: Sie könnte die Eine sein, doch leider ist es nicht so gewollt, denn Cade muss das verlorene Königreich seines Bruders wieder zurück erlangen, denn irgendwie hat er eine Mitschuld daran, dass es nicht mehr im Besitz der Familie ist. 

Meine Meinung

Nach gefühlten 100 Jahren und der Rezension des 3. Bandes kommt die Rezension zu Band 5.
Ich hab es mal wieder geschafft den 4. Band auszulassen - keine Ahnung wieso ich immer zum falschen Buch greife. Gut, dass es sich hier nicht um eine fortlaufende Story handelt, sondern um getrennte Geschichten, die nur an dem Zeitpunkt ansetzen, wo das letzte Buch beendet wurde. Dadurch habe ich mich minimal gespoilert, aber auch nur so viel wie ich mich hätte spoilern können, wenn ich den Klappentext des jeweiligen Buches gelesen hätte.  

Cade lernen wir schon in Band 3 kennen, denn er ist mit Mariketa, sowie einiger anderen, inklusive seinem Bruder, in der Höhle bei der Talisman Tour eingesperrt. Schon in diesem Teil fand ich ihn mega sympathisch, da Mariketa sehr positiv von ihm spricht und man konnte schon einschätzen, dass er ein gutes Herz hat.
Nachdem ich allerdings den Original Klappentext zu Verführung der Schatten gelesen habe, war ich mir nicht sicher, ob ich ihn wirklich leiden konnte - Wer sorgt schon dafür, dass dem eigenen Bruder das Königreich abgenommen wird? Absichtlich oder Unabsichtlich, aber das hat mich doch ziemlich skeptisch gemacht. 
Im Verlauf der Story merken wir allerdings, dass er wirklich das Herz am rechten Fleck hat und Holly praktisch auf Händen trägt, auch wenn die Situation eher unvorteilhaft ist. Auch Holly war ein sehr sympathischer Charakter, eine Mischung aus Intelligenz und Tollpatschigkeit. Tollpatschig in sofern, dass sie in die wohl unangenehmsten Situationen landen durfte, die man ihr hätte darlegen können. Die Kombination von Holly und Cade gab viel Liebe an den Leser: Wir erlebten den Prozess des Verliebens, des Verlustes und der Verzeihung hautnah mit. Mit allen Gefühlen und allen Gedanken, die die zwei zu bieten hatten. Und das Beste war natürlich: Man konnte als Leser alle Handlungsgänge total nachvollziehen. Kein "Hä? Sag mal geht es noch? Wieso verzeihst du dem?" oder "Das klappt eh nicht. Tu dir das doch nicht an." bis hin zu "Aha. Intelligent sollst du sein? Davon seh ich nichts" - nichts davon wanderte mir beim Lesen durch den Kopf und ich kann euch sagen, dass es reichlich Bücher gibt, wo man diese Gedanken hat. *hust* After Passion *hust*

Die Handlung und das generelle Grundgerüst fand ich super. Das brachte viel Aktion und eine kleine Herausforderung für das Paar mit sich. In Liebesromanen oder Young Adult Büchern ist es immer schwierig etwas einzubringen, das die Handlung durcheinander bringt und den Leser mit einem Fragezeichen zurück lässt. Hier fragt man sich das ganze Buch über wie Cade die Situation überhaupt lösen will. Es schien irgendwie unmöglich.

Die Schreibweise von Kresley Cole mag ich ganz gerne. Nicht allzu groß mit dem schnulzigen Teil, aber dafür hat sie das Talent die Gefühle des Protagonisten in den Leser hinein zu katapultieren und den Zwiespalt, die Liebe und all das andere Zeug gut darzustellen.

Alles in Allem also ein super Roman für einen ruhigen Abend. Mehr als einen Abend wird man für Verführung der Schatten nicht brauchen, denn man fliegt förmlich durch den Roman und erlebt Cades und Hollys Liebesgeschichte hautnah mit! Genau das Richtige für jeden Romantasy Fan! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen